E-Bike-Verleih

Wechseln Sie die Perspektive!
Das Projekt BLICKwechsel lädt Sie ein, bei einem Rundgang im Marsbachtal Großes anzuschauen, Kleines zu finden, die Ohren zu spitzen und in die Natur zu schnuppern.

Auf Ihrem Rundgang treffen Sie neben Rot-, Dam- und Muffelwild auch auf Wildschweine. An verschiedenen Stationen im Bereich des Ökologischen Beobachtungsgeheges werden Sie zu einem BLICKwechsel mit der Natur eingeladen.

Nehmen Sie sich Zeit, beobachten , entdecken Sie - es gibt viel mehr als nur das Augenfällige.

Idee

Der Wildpark e.V. Walldürn hat sich zur Aufgabe gesetzt, interessierte Menschen an die Natur heranzuführen und ihnen das Beobachten, Untersuchen und Erforschen von verschiedensten Lebensräumen und der dort lebenden Tier- und Pflanzenarten zu ermöglichen.

Das Konzept sieht daher vor, den traditionellen Wildpark schrittweise in ein „Ökologisches Beobachtungsgehege“ umzuformen. Erste Schritte dazu sind getan.

Dabei steht nicht das Plakative im Vordergrund. Die Besucher sollen vielmehr zur Beobachtung angeleitet, zum Genuss der eigenen Entdeckung – sei es der röhrende Hirsch, das rauschende Schilf oder die schwirrende Libelle – und zur Faszination des subtilen Zusammenspiels in der Natur hingeführt werden.

Im Gegensatz zum Zeitgeist von schnell, schrill und bunt setzen wir auf die Faktoren Zeit und Ruhe.

Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzuhaben.

Weitere Informationen:
www.beobachtungsgehege.de

Das Ökologische Beobachtungsgehege Walldürn ist ganzjährig geöffnet und frei zugänglich.

Parken:
Öffentlicher Parkplatz Freizeitanlage an der B 47 (Walldürn - Amorbach).
Ca. 5 Minuten Fußweg über Gaststätte Beuchertsmühle zum Beobachtungsgehege oder über einen ca. 1,3 km langen Fußweg vom öffentlichen Parkplatz Auerberg in Walldürn aus (Auerbergweg, 74731 Walldürn).

Navi-Adresse Beobachtungsgehege:
Miltenberger Straße 35
74731 Walldürn

 

Download

Informationsflyer: Beobachtungsgehege_wallduern.pdf


© 2014-2018 Gemeindeverwaltungsverband Hardheim-Walldürn | Impressum | Datenschutz