Aufgrund des bedeutenden geologischen Erbes wurde der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald im Jahr 2002 zum Nationalen und Europäischen Geopark ernannt.

Zwei Jahre später, im Jahr 2004, erfolgte die Auszeichnung als Globaler Geopark und somit die Mitgliedschaft im „Weltnetz der Geoparke“. Der Begriff „Geopark“ ist ein Prädikat für Gebiete, die über ein besonders reichhaltiges geologisches Erbe verfügen. Neben dem Schutz dieses Erbes und der Vermittlung geologischer Themen im Rahmen der Umweltbildung gehört die nachhaltige Regionalentwicklung ebenso wie die wissenschaftliche Forschung innerhalb des Parks zu den Aufgaben eines Geoparks.

In Jahr 2005 wurden die Gemeinden Buchen, Hardheim, Höpfingen, Limbach, Mudau und Walldürn in den Geopark aufgenommen. Hardheim, Höpfingen und Walldürn bilden zusammen den Erlebnisbereich „Leben im Madonnenländchen“. Erleben Sie die Kultur der Region individuell oder auf einer der zahlreichen Veranstaltungen, die unsere Geopark Vorortbegleiter jedes Jahr durchführen. Für Gruppen sind alle Führungen jederzeit buchbar.

Laden Sie sich hier das aktuelle Magazin des Geo-Naturparks herunter: pdfGeoPark_aktuell-1-17.pdf6.16 MB

Weiterführende Informationen finden Sie hier:


© 2014-2017 Gemeindeverwaltungsverband Hardheim-Walldürn | Impressum | Datenschutz